REGELUNGEN FÜR DEN INTERNETSHOP
PRESTASHOW.PL FÜR UNTERNEHMER

INHALTSVERZEICHNIS

1 Allgemeine Bestimmungen
2 Elektronische Dienstleistungen im Internetshop
3) Bedingungen für den Abschluss eines Kaufvertrags
4 Modalitäten und Bedingungen für die Bezahlung des Produkts
5 Die Kosten, die Art und Weise und der Zeitpunkt der Lieferung des Produkts
6 Das Recht, die Werke des Verkäufers zu nutzen (Lizenz)
7 Produktbeschwerden
8 Zusätzliche Bestimmungen
9. schlussbestimmungen

1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

1.1 Das unter der Internetadresse www.prestashow.pl zugängliche Online-Geschäft wird von ARTUR DOBRZYŃSKI betrieben, der seine Geschäftstätigkeit unter dem Namen LAYERSSHOW ARTUR DOBRZYŃSKI ausübt, der im Zentralen Register für Geschäftstätigkeit und Information der Republik Polen eingetragen ist, das vom für Wirtschaft zuständigen Minister geführt wird, mit: Geschäfts- und Lieferadresse: ul. Józefa Szanajcy 14/52, 03-481 Warszawa, NIP: PL 1132419179, REGON: 147477308, E-Mail Adresse: [email protected]

1.2 Das vorliegende Reglement und der Internet-Shop richten sich ausschließlich an Unternehmer, die den Internet-Shop nutzen (das Reglement und der Internet-Shop richten sich nicht an Verbraucher).

1. 3 Der Verwalter der personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit den Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen verarbeitet werden, ist der Dienstanbieter. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zu den Zwecken, in dem Umfang und auf der Grundlage der Grundsätze, die in der auf den Seiten des Online-Shops veröffentlichten Datenschutzrichtlinie angegeben sind. Die Angabe von personenbezogenen Daten ist freiwillig. Jede Person, deren personenbezogene Daten vom Diensteanbieter verarbeitet werden, hat das Recht auf Einsicht in den Inhalt der Daten sowie das Recht auf Aktualisierung und Berichtigung der Daten.
1.4 Definitionen:

1.4.1 ARBEITSTAG - ein Tag von Montag bis Freitag, außer an Feiertagen.

1.4.2 REGISTRIERUNGSFORMULAR - ein im Internetshop verfügbares Formular, das die Einrichtung eines Kontos ermöglicht.

1.4.3 BESTELLFORMULAR - Elektronischer Service, ein interaktives Formular, das im Internetshop zur Verfügung steht und die Aufgabe einer Bestellung ermöglicht, insbesondere durch Hinzufügen von Produkten zu einem elektronischen Warenkorb und Festlegung der Bedingungen des Kaufvertrags, einschließlich der Liefer- und Zahlungsmodalitäten.

1.4.4. der KUNDE - (1) eine voll geschäftsfähige natürliche Person, bei der die Nutzung der Website, einschließlich des Abschlusses von Kaufverträgen, in unmittelbarem Zusammenhang mit ihrer gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit steht (d.h. er ist in diesem Fall kein Verbraucher); (2) eine juristische Person; oder (3) eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, der das Gesetz Rechtsfähigkeit zuerkennt; - der einen Kaufvertrag mit dem Verkäufer abgeschlossen hat oder abschließen will

1.4.5 ZIVILGESETZ - das Gesetz über das Zivilgesetzbuch vom 23. April 1964. (Gesetzblatt 1964 Nr. 16, Punkt 93 in der geänderten Fassung).

1.4.6 COPYRIGHT - Gesetz über Urheberrecht und verwandte Rechte vom 4. Februar 1994. (Gesetzblatt Nr. 24, Punkt 83 in geänderter Fassung)

1.4.7 ACCOUNT - Elektronischer Dienst, eine Reihe von Ressourcen im IT-System des Dienstleisters, die mit einem individuellen Namen (Login) und einem vom Kunden angegebenen Passwort gekennzeichnet sind und in denen die vom Kunden angegebenen Daten und Informationen über die von ihm im Internetshop aufgegebene Bestellung gesammelt werden.

1.4.8 NEWSLETTER - Elektronischer Dienst, elektronischer Verteilungsservice des Dienstleisters per E-Mail, der es allen Kunden, die ihn nutzen, ermöglicht, automatisch vom Dienstleister zyklische Inhalte aufeinanderfolgender Ausgaben eines Newsletters zu erhalten, der Informationen über Produkte, Neuigkeiten und Aktionen des Online-Shops enthält.

1.4.9 PRODUKT - eine Vorlage, ein Skin, ein grafischer Stil, ein Layout, ein Plug-in, ein Plug-in, ein Modul oder eine Komposition für den Prestashop-Internetshop, die im Internetshop verfügbar sind, zusammen mit anderen Elementen, Ergänzungen und Funktionalitäten, die ihren integralen Bestandteil bilden, die in der Beschreibung eines bestimmten Produkts angegeben sind, ein Werk im Sinne des Urheberrechtsgesetzes darstellen und Gegenstand eines Lizenzvertrags zwischen dem Kunden und dem Dienstleister sind oder sein können und Gegenstand eines Kaufvertrags zwischen dem Kunden und dem Verkäufer sind.

1.4.10. NUTZUNGSBEDINGUNGEN - diese Regeln des Internetshops.

1.4.11. WEBSITE SHOP - Der Online-Shop des Anbieters ist unter der folgenden Internetadresse zu finden: www.prestashow.pl.

1.4.12. VERKÄUFER; DIENSTLEISTER - ARTUR DOBRZYŃSKI, der eine Geschäftstätigkeit unter dem Namen LAYERSSHOW Artur Dobrzyński ausübt, eingetragen im Zentralen Register für Wirtschaftstätigkeit und Information der Republik Polen, das vom für Wirtschaft zuständigen Minister geführt wird, mit: der Anschrift des Geschäftssitzes und der Anschrift für Dienstleistungen: ul. Józefa Szanajcy 14 lok. 52, 03-481 Warszawa, NIP: 1132419179, REGON: 147477308, E-Mail Adresse: artur---prestashow.pl

1.4.13. VERKAUFSVERTRAG - der Kaufvertrag über das Produkt, der zwischen dem Kunden und dem Verkäufer über den Online-Shop abgeschlossen wurde.

1.4.14. LIZENZVEREINBARUNG, LIZENZ - zwischen dem Kunden und dem Dienstanbieter abgeschlossene oder eingegangene Vereinbarung über die Gewährung einer Lizenz zur Nutzung des Produkts.

1.4.15. ELEKTRONISCHER DIENST - eine Dienstleistung, die der Dienstleister dem Kunden über den Internet-Shop elektronisch zur Verfügung stellt.

1.4.16. DIENSTLEISTER - jede (1) natürliche Person, für die die Nutzung der Produkte in direktem Zusammenhang mit ihrer wirtschaftlichen oder beruflichen Tätigkeit steht (die in diesem Fall kein Verbraucher ist); (2) juristische Person; oder (3) organisatorische Einheit ohne Rechtspersönlichkeit, der das Gesetz Rechtsfähigkeit verleiht - die die elektronische Dienstleistung nutzt oder zu nutzen beabsichtigt.

1.4.17. BESTELLUNG - Willenserklärung des Kunden, die mittels des Bestellformulars abgegeben wird und direkt auf den Abschluss eines Produktkaufvertrags mit dem Verkäufer abzielt.

2. ELEKTRONISCHE DIENSTLEISTUNGEN IM ONLINE-SHOP

2.1 Die folgenden elektronischen Dienste sind im Online-Shop verfügbar: Konto, Bestellformular und Newsletter.

2.1.1 Konto - die Nutzung eines Kontos ist möglich, nachdem der Kunde vier aufeinanderfolgende Schritte durchgeführt hat: (1) Angabe der E-Mail-Adresse, (2) Anklicken des Feldes "Konto erstellen", (3) Ausfüllen des Registrierungsformulars und (4) Anklicken des Feldes "Registrieren". Auf dem Anmeldeformular muss der Kunde folgende Angaben machen: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse und Passwort.

2.1.1.1 Die Erstellung eines Kontos ist auch möglich, wenn der Kunde sein Benutzerkonto auf der Website Facebook.com verwendet. In diesem Fall ist die Nutzung eines Kontos nach drei aufeinanderfolgenden Schritten möglich - (1) Anklicken des Login-Feldes auf der Website mittels des jeweiligen Dienstes, (2) der Kunde loggt sich in sein Benutzerkonto auf dem jeweiligen Dienst ein und (3) Akzeptieren der Erteilung von Rechten an die Website-Anwendung, dank derer die Website-Anwendung die folgenden Daten des Kunden auf dem jeweiligen Dienst erfassen wird: E-Mail-Adresse und Kontokennung auf dem jeweiligen Dienst.

2.1.1.2 Das Elektronische Dienstleistungskonto wird auf unbestimmte Zeit unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Der Kunde hat jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Möglichkeit, das Konto zu löschen (Kündigung des Kontos), indem er einen entsprechenden Antrag an den Dienstleister sendet, insbesondere per E-Mail an die Adresse: [email protected] oder schriftlich an die Adresse: ul. Józefa Szanajcy 14 lok. 52, 03-481 Warszawa.

2.1.1.3 Bestellformular - die Nutzung des Bestellformulars beginnt in dem Moment, in dem der Kunde das erste Produkt in den elektronischen Warenkorb des Internetshops legt. Die Bestellung wird aufgegeben, wenn der Kunde insgesamt zwei aufeinanderfolgende Schritte ausführt - (1) das Ausfüllen des Bestellformulars und (2) das Anklicken des Feldes "Ich bestätige die Bestellung" auf der Seite des Online-Shops nach dem Ausfüllen des Bestellformulars - bis zu diesem Zeitpunkt ist es möglich, die eingegebenen Daten zu ändern (beachten Sie zu diesem Zweck die angezeigten Meldungen und Informationen auf der Seite des Online-Shops). Im Bestellformular muss der Kunde die Waren auswählen, die Gegenstand des Lizenzvertrags sein sollen, und folgende Daten über den Kunden angeben: Vor- und Nachname/Firmenname, Adresse (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Land, Zuordnung des Symbols/Abkürzung für diese Adresse), Steuernummer, E-Mail-Adresse, Kontakttelefonnummer und Daten zum Kaufvertrag: Produkt/e, Menge des Produkts/der Produkte, Zahlungsweise.

2.1.1.4 Das Bestellformular für elektronische Dienstleistungen wird kostenlos zur Verfügung gestellt, ist einmalig und endet in dem Moment, in dem der Kunde eine Bestellung über dieses Formular aufgibt oder in dem Moment, in dem der Kunde die Bestellung über dieses Formular früher beendet.

2.1.2 Newsletter - Die Nutzung des Newsletters erfolgt nach Eingabe der E-Mail-Adresse, an die die nächste Ausgabe des Newsletters gesendet werden soll, in der Registerkarte "Newsletter", die auf der Website des Online-Shops sichtbar ist, und Anklicken des Feldes "Anmelden". Der Newsletter kann auch abonniert werden, indem bei der Bestellung das entsprechende Kästchen angekreuzt wird - der Kunde ist dann für den Newsletter angemeldet, sobald die Bestellung aufgegeben wurde.

2.1.2.1 Der elektronische Newsletter-Dienst ist auf unbestimmte Zeit kostenlos. Der Kunde hat jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Möglichkeit, sich vom Newsletter abzumelden (Newsletter abbestellen), indem er eine entsprechende Anfrage an den Dienstanbieter sendet, insbesondere per E-Mail an die folgende Adresse: [email protected]

2.2 Technische Voraussetzungen, die für die Zusammenarbeit mit dem vom Diensteanbieter verwendeten Teleinformationssystem erforderlich sind: (1) Computer, Laptop oder anderes Multimediagerät mit Internetzugang; (2) Zugang zu elektronischer Post; (3) Webbrowser: Mozilla Firefox ab Version 17.0 oder Internet Explorer ab Version 10.0, Opera ab Version 12.0, Google Chrome ab Version 23.0, Safari ab Version 5.0; (4) empfohlene Mindestbildschirmauflösung: responsive Website; (5) im Webbrowser die Speicherung von Cookies aktivieren und Javascript unterstützen.

2.3 Der Kunde ist verpflichtet, den Online-Shop in einer Weise zu nutzen, die mit dem Gesetz und den guten Gepflogenheiten in Bezug auf die Persönlichkeitsrechte, die Urheberrechte und das geistige Eigentum des Dienstleisters und Dritter vereinbar ist. Der Empfänger ist verpflichtet, Daten einzugeben, die den Tatsachen entsprechen. Der Empfänger ist verpflichtet, die Übermittlung von rechtswidrigen Inhalten zu untersagen.

2.4 Verfahren zur Bearbeitung von Beschwerden:

2.4.1 Reklamationen im Zusammenhang mit der Erbringung von elektronischen Dienstleistungen durch den Dienstleister und andere Reklamationen im Zusammenhang mit dem Betrieb des Online-Shops (mit Ausnahme des Reklamationsverfahrens für Produkte, das in Pkt. 6 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen) kann der Kunde in elektronischer Form per E-Mail an die folgende Adresse übermitteln: [email protected];

2.4.2 Dem Kunden wird empfohlen, in der Beschreibung der Beschwerde Folgendes anzugeben (1) Informationen und Umstände, die den Gegenstand der Beschwerde betreffen, insbesondere die Art und das Datum der Unregelmäßigkeit; (2) den Antrag des Kunden; und (3) die Kontaktdaten des Beschwerdeführers - dies erleichtert und beschleunigt die Bearbeitung der Beschwerde durch den Diensteanbieter. Die im vorstehenden Satz genannten Anforderungen haben lediglich Empfehlungscharakter und beeinträchtigen nicht die Wirksamkeit von Beschwerden, die ohne die empfohlene Beschreibung der Beschwerde eingereicht werden.

2.4.3 Der Dienstleister reagiert auf die Beschwerde unverzüglich ab dem Datum ihrer Einreichung.

3. BEDINGUNGEN FÜR DEN ABSCHLUSS DES KAUFVERTRAGS

3.1 Der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer kommt zustande, nachdem der Kunde eine Bestellung mit Hilfe des Bestellformulars im Online-Shop gemäß Punkt 2.1.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgegeben hat. 2.1.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

3.2 Der auf der Website des Online-Shops angezeigte Produktpreis wird je nach Wahl des Kunden in PLN (Polnische Zloty) oder EUR (Euro) angegeben.

3.3 Das Verfahren zum Abschluss des Kaufvertrags im Internetshop unter Verwendung des Bestellformulars

3.3.1 Der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer kommt zustande, nachdem der Kunde im Internetshop eine Bestellung gemäß Punkt 2.1.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgegeben hat. 2.1.2 des Reglements.

3.3.2 Nach der Bestellung bestätigt der Verkäufer unverzüglich den Eingang der Bestellung, wodurch der Kunde an seine Bestellung gebunden ist. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung erfolgt durch Zusendung einer entsprechenden Nachricht an die bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse des Kunden, die zumindest die Bestätigung aller wesentlichen Elemente der Bestellung und die Erklärung des Verkäufers über den Eingang der Bestellung enthält.

3.3.3 Der Verkäufer ist dann verpflichtet, die Bestellung unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 2 Werktagen (Frist für die Bindung der Bestellung), zur Ausführung anzunehmen. Die Annahme der Bestellung zur Ausführung erfolgt durch Zusendung einer entsprechenden Nachricht an die bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse des Kunden, die eine Erklärung des Verkäufers über die Annahme der Bestellung zur Ausführung enthält - im Moment des Empfangs dieser Nachricht durch den Kunden wird ein Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer geschlossen.

3.4 Die Konsolidierung, der Schutz und die Zurverfügungstellung des Inhalts des abgeschlossenen Kaufvertrags an den Kunden erfolgt durch (1) die Bereitstellung der vorliegenden Bestimmungen auf der Website des Internetshops und (2) die Zusendung der in Punkt 3.3.2. der Bestimmungen genannten E-Mail-Nachricht an den Kunden. 3.3.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Inhalt des Kaufvertrages wird zusätzlich im IT-System des Internetshops des Verkäufers erfasst und gesichert.

4. MODALITÄTEN UND BEDINGUNGEN FÜR DIE BEZAHLUNG DES PRODUKTS

4.1 Der Verkäufer stellt dem Käufer die folgenden Zahlungsmöglichkeiten für den Kaufvertrag zur Verfügung:

4.1.1 Zahlung per Banküberweisung auf das Bankkonto des Verkäufers.

4.1.2 Elektronische Zahlung und Kartenzahlungen über PayPal.com - die möglichen aktuellen Zahlungsmethoden sind auf der Website https://www.paypal.com/pl definiert.

Die Abwicklung von elektronischen Zahlungen und Kartentransaktionen erfolgt nach Wahl des Kunden über den Dienst PayPal.com. Die Dienstleistung des elektronischen Zahlungsverkehrs und der Zahlungskarten wird von der Gesellschaft erbracht:

4.1.2.1.1. PayPal.com - das Unternehmen PayPal (Europe) S.a r.l. & Cie, S.C.A., 5. Stock 22-24 Boulevard Royal, L-2449, Luxemburg.

4.1.3 Die Zahlungen werden auch von der Firma PayLane sp. z o.o. mit Sitz in Gdańsk, ul. Arkońska 6/A3, Postleitzahl: 80-387, KRS: 0000227278 abgewickelt.

4.2 Zahlungsfrist:

4.2.1 Wählt der Kunde die Zahlung per Banküberweisung, elektronischer Zahlung oder Zahlungskarte, ist er verpflichtet, die Zahlung innerhalb von 7 Kalendertagen nach Abschluss des Kaufvertrags zu leisten.

5. KOSTEN, ART UND WEISE UND DAUER DER PRODUKTLIEFERUNG

5.1 Der Verkäufer stellt dem Kunden die folgenden Arten der Produktlieferung zur Verfügung:

5.1.1 Elektronische Zustellung.

5.1.2 Die elektronische Lieferung besteht darin, dem Kunden das Produkt per E-Mail zuzusenden oder einen eindeutigen Internet-Link (URL-Adresse) zur Verfügung zu stellen, über den das Produkt heruntergeladen oder zugänglich gemacht werden kann.

5.1.3 Im Falle der Bereitstellung eines eindeutigen Internet-Links (URL), über den das Produkt heruntergeladen oder zur Verfügung gestellt werden kann, gewährleistet der Verkäufer dessen Korrektheit für einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten ab dem Datum der Bereitstellung. Während dieses Zeitraums empfiehlt der Verkäufer, das Produkt herunterzuladen und es digital im Speicher des Computers zu speichern. Nach Ablauf dieser Frist kann der Kunde, wenn es nicht möglich ist, das Produkt über einen eindeutigen Internet-Link (URL) herunterzuladen, den Verkäufer auffordern, das Produkt erneut zur Verfügung zu stellen.

5.2 Die elektronische Zustellung ist kostenlos.

5.3 Die Frist für die Lieferung des Produkts durch elektronische Zustellung an den Kunden beträgt bis zu 2 Werktage, nachdem die Zahlung auf dem Rechnungskonto des Verkäufers verbucht wurde.

6. DAS RECHT, DIE WERKE DES VERKÄUFERS ZU NUTZEN (LIZENZ)

6.1 Voraussetzung für die Installation und Nutzung des Produkts ist die Annahme der Bedingungen dieser Geschäftsbedingungen, insbesondere der für das Produkt fälligen Zahlung. Die fehlende Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die fehlende Zahlung verhindern die Installation und Nutzung des Produkts.

6.2 Der Gegenstand des Lizenzvertrags kann Produkte zur Verfügung unter prestashow.pl. Die verfügbaren Produkte werden dem Kunden im Internetshop angezeigt.

6.3 Zur Vermeidung von Zweifeln weist der Verkäufer darauf hin, dass die Einräumung der Lizenz und ihr Umfang den Kunden in die Lage versetzen soll, das Produkt ausschließlich für seine eigenen geschäftlichen Zwecke zu nutzen, d.h. für den Betrieb des Internetshops durch den Kunden. Dies bedeutet, dass der Kunde über diesen Umfang hinaus nicht berechtigt ist, das Original oder Kopien des urheberrechtlich geschützten Produkts zu vermarkten, zu verleihen oder zu vermieten. Ein Produkt kann von einem Kunden in einem Online-Shop eines Kunden auf einer Internet-Domain verwendet werden, was das Recht des Verkäufers nicht einschränkt, weitere Lizenzen an andere Kunden für dasselbe Produkt oder an denselben Kunden für einen anderen Online-Shop zu vergeben.

6.3.1 Das Produkt, für das die Lizenz erteilt wird, verfügt über Sicherheitsmaßnahmen, die auf der Erfassung von Daten (z.B. IP-Adresse) im Zusammenhang mit der Installation und Nutzung des Produkts basieren.

6.4 Der Verkäufer garantiert nicht, dass das Produkt frei von Fehlern ist oder dass der Kunde das Produkt ohne Probleme oder Unterbrechungen betreiben kann.

6.5 Die Urheberrechte und geistigen Eigentumsrechte an dem Produkt als Ganzes und seinen einzelnen Elementen, einschließlich der darin enthaltenen Inhalte, Grafiken, Werke, Designs und Zeichen, gehören dem Anbieter oder anderen berechtigten Dritten und sind durch das Urheberrechtsgesetz und andere Bestimmungen des allgemein geltenden Rechts geschützt. Der Schutz, der dem Produkt gewährt wird, erstreckt sich auf alle Formen seines Ausdrucks.

6.6 Die Struktur, die Organisation und der Quellcode des Produkts sind ein wertvolles Geschäftsgeheimnis des Verkäufers und seiner Lieferanten. Das Produkt ist auch durch das Urheberrecht und durch einschlägige internationale Abkommen geschützt. Das Produkt sollte wie jedes andere Werk behandelt werden, das dem Urheberrechtsschutz unterliegt. Der Kunde hat das Recht, das Produkt nur innerhalb eines Internetshops des Kunden zu kopieren. Der Verkäufer ist nicht für die vom Kunden vorgenommenen Änderungen verantwortlich. Der Verkäufer ist nicht verantwortlich, wenn der Quellcode des Produkts von Dritten verändert wurde, für den Betrieb des Produkts oder die Unmöglichkeit, das Produkt zu aktualisieren. Der Kunde verpflichtet sich, den Funktionsumfang des Produkts nicht zu erweitern, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Die Verwendung von Warenzeichen muss in Übereinstimmung mit dem geltenden Recht erfolgen.

6.7 Gegenstand des Lizenzvertrags ist es, dem Kunden eine nicht ausschließliche, räumlich unbegrenzte und nicht übertragbare Lizenz zur Nutzung des Produkts unter den in diesen Bedingungen beschriebenen Bedingungen zu gewähren. Die Lizenz umfasst auch alle Updates, geänderten Versionen, Korrekturen, Ergänzungen und Kopien des Produkts. Die Nutzung des Produkts bedeutet unter anderem, dass Sie auf das Produkt zugreifen, es installieren, hochladen, kopieren oder anderweitig Nutzen aus dem Produkt ziehen.

6.8 Die Lizenz wird zu dem Zeitpunkt erteilt, an dem der Kunde mit der Nutzung des Produkts beginnt, jedoch nicht bevor der Kunde die vollständige Zahlung für die Lizenz des Produkts geleistet hat. Die Nutzung des Produkts unterliegt der Zustimmung des Kunden zu den Bedingungen dieser Geschäftsbedingungen und der erforderlichen Zahlung.

6.9 Die Nutzung des Produkts (Erteilung der Lizenz) ist kostenpflichtig.

6.10. Die Lizenz berechtigt nicht zum Verleihen, Vermieten, Unterlizenzieren oder Verwenden des Produkts. Die Lizenz wird ausschließlich dem Kunden gewährt, und nur dieser ist berechtigt, das Produkt im Rahmen der vorliegenden Bedingungen zu nutzen.

6.11. Im Rahmen der erteilten Lizenz ist der Kunde berechtigt, das Produkt in einer Weise zu nutzen, die mit seinem Verwendungszweck, dem abgeschlossenen Lizenzvertrag, diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und mit dem Gesetz und den guten Gepflogenheiten in Bezug auf Persönlichkeitsrechte und Urheberrechte und geistige Eigentumsrechte des Anbieters und Dritter in den folgenden Nutzungsbereichen vereinbar ist: (1) der Kunde ist berechtigt, das Produkt in einem einzigen Online-Shop des Kunden zu installieren, und (2) der Kunde ist berechtigt, das Produkt ganz oder teilweise zur ordnungsgemäßen Nutzung dauerhaft oder vorübergehend im Online-Shop des Kunden zu vervielfältigen. Alle anderen Rechte, die dem Kunden nicht ausdrücklich eingeräumt werden, sind dem Verkäufer vorbehalten, insbesondere ist der Kunde nicht berechtigt, (1) das Produkt zu vertreiben, einschließlich der Vermietung des Produkts oder von Kopien davon; (2) Unterlizenzen für das Produkt zu vergeben (einschließlich des Rechts, andere zur Nutzung des Produkts zu ermächtigen) und (3) das Produkt zu vermarkten, einschließlich des Verleihs oder der Vermietung.

6.12. Der Kunde hat die Möglichkeit, das Produkt jederzeit und aus jedem Grund zu löschen (das Produkt nicht mehr zu benutzen), indem er es deinstalliert. Die Entfernung des Produkts entbindet den Kunden nicht von der Verpflichtung, das Entgelt für die Nutzung des Produkts zu zahlen, und gibt ihm auch keinen Anspruch auf Rückerstattung der geleisteten Zahlung.

6.13. Der Verkäufer kann den Lizenzvertrag mit sofortiger Wirkung kündigen, wenn der Kunde seine Bestimmungen nicht erfüllt oder gegen sie verstößt.

6.14. Der Verkäufer kann dem Kunden Aktualisierungen des Produkts zur Verfügung stellen. In diesem Fall wird der Kunde durch eine entsprechende Information auf der Website darüber informiert. Der Kunde wird jedes Mal über den Umfang der Aktualisierung informiert und hat die Möglichkeit, das aktualisierte Produkt herunterzuladen. Handelt es sich bei dem Produkt um eine Aktualisierung einer früheren Version, muss der Kunde über eine gültige Lizenz für die frühere Version des Produkts verfügen, um das aktualisierte Produkt rechtmäßig nutzen zu können, es sei denn, der Anbieter entscheidet anders. Das Upgrade wird als Teil des Produkts betrachtet und unterliegt den Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

6.15. Diese Geschäftsbedingungen gewähren dem Kunden keine Rechte in Bezug auf die Warenzeichen und Dienstleistungsmarken des Verkäufers.

7. PRODUKTBESCHWERDEN

7.1 Gemäß Artikel 558 § 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches ist die Gewährleistungshaftung des Verkäufers für das Produkt gegenüber dem Kunden ausgeschlossen.

8. ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN

8.1 Die Haftung des Dienstleisters/Verkäufers gegenüber dem Kunden/Auftraggeber, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist sowohl für eine einzelne Forderung als auch für alle Forderungen insgesamt auf die Höhe des gezahlten Preises und der Lieferkosten gemäß dem Kaufvertrag, höchstens jedoch auf den Betrag von eintausend PLN beschränkt. Der Dienstleister/Verkäufer haftet gegenüber dem Kunden/Auftraggeber nur für den bei Vertragsabschluss vorhersehbaren typischen Schaden und haftet nicht für entgangenen Gewinn gegenüber dem Kunden/Auftraggeber.

8.2 Der Verkäufer hat das Recht, von dem mit dem Kunden geschlossenen Kaufvertrag innerhalb von 30 Kalendertagen ab dem Datum seines Abschlusses zurückzutreten. Der Rücktritt vom Kaufvertrag kann in diesem Fall ohne Angabe von Gründen erfolgen und führt zu keinerlei Ansprüchen des Kunden, der kein Verbraucher ist, gegenüber dem Verkäufer.

8.3 Der Verkäufer kann einen Vertrag über die Erbringung einer elektronischen Dienstleistung mit sofortiger Wirkung und ohne Angabe von Gründen durch Übersendung einer entsprechenden Erklärung an den Kunden kündigen.

8.4 Der Verkäufer hat das Recht, von dem mit dem Kunden geschlossenen Lizenzvertrag innerhalb von 30 Kalendertagen nach dessen Abschluss zurückzutreten. Der Rücktritt vom Lizenzvertrag kann in diesem Fall ohne Angabe von Gründen erfolgen und begründet keine Ansprüche des Kunden gegenüber dem Anbieter.

8.5 Der Anbieter kann den Lizenzvertrag mit sofortiger Wirkung und ohne Angabe von Gründen durch Übersendung einer entsprechenden Erklärung an den Kunden kündigen.

8.6 Der Anbieter kann den Vertrag über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen gegenüber dem Kunden mit sofortiger Wirkung und ohne Angabe von Gründen durch Übersendung einer entsprechenden Erklärung an den Kunden kündigen.

8.7 Der Kunde ist verpflichtet, die Daten nach dem tatsächlichen Stand einzugeben. Der Kunde ist verpflichtet, die Bereitstellung von rechtswidrigen Inhalten zu untersagen.

8. 8 Alle zwischen dem Verkäufer/Dienstleister und dem Kunden/Dienstleistungsempfänger entstehenden Streitigkeiten werden dem für den Sitz des Verkäufers/Dienstleisters zuständigen Gericht vorgelegt.

9. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

9.1 Die über den Online-Shop abgeschlossenen Verträge werden in polnischer Sprache abgeschlossen.

9.2 Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

9.2. 1 Der Dienstanbieter behält sich das Recht vor, die Bestimmungen zu ändern.

9.2.2 Bei Abschluss von Dauerverträgen auf der Grundlage dieser Bedingungen (z.B. Erbringung von elektronischen Dienstleistungen - Konto) sind die geänderten Bedingungen für den Kunden verbindlich, wenn die in Art. 384 und 384[1] des Bürgerlichen Gesetzbuches genannten Voraussetzungen erfüllt sind, d.h. wenn der Kunde ordnungsgemäß über die Änderungen informiert wurde und den Vertrag nicht innerhalb von 14 Kalendertagen ab dem Datum der Mitteilung gekündigt hat.

9.2.3 Im Falle des Abschlusses von anderen Verträgen als Dauerverträgen (z.B. Kaufvertrag) auf der Grundlage dieser AGB berühren die Änderungen der AGB in keiner Weise die von den Auftraggebern/Kunden vor dem Inkrafttreten der AGB-Änderungen erworbenen Rechte, insbesondere berühren die AGB-Änderungen keine bereits erteilten oder abgegebenen Bestellungen sowie abgeschlossene, ausgeführte oder erfüllte Kaufverträge.

9.3 Für Angelegenheiten, die in diesen Bedingungen nicht geregelt sind, gelten die allgemein anwendbaren Bestimmungen des polnischen Rechts, insbesondere das polnische Recht: Zivilgesetzbuch; Gesetz über die Erbringung von elektronischen Dienstleistungen vom 18. Juli 2002. (Gesetzblatt 2002 Nr. 144, Punkt 1204 in der geänderten Fassung) und andere einschlägige Bestimmungen des allgemein verbindlichen Rechts.